TESTSIEGER GRUPPE 0+ mit ISOFIX Basisstation Base-fix:
gb IDAN

Gr. 0+, 0 - 13 kg, ab Geburt bis ca. 18 Monate

ADAC

HERAUSRAGENDER ERFOLG FÜR gb: Mit der Note 1,8 wurde der gb Idan in Kombination mit der ISOFIX Basisstation Base-fix Testsieger in der Gruppe 0+ im Test von Stiftung Warentest 06/2017 und erzielte ausgezeichnete Ergebnisse von den führenden europäischen Verbraucherorganisationen. Mit einer Note von 1,2 („SEHR GUT“) erzielte der gb Idan sogar das beste Ergebnis einer Babyschale in Kombination mit einer ISOFIX Basisstation im Bereich Sicherheit, seit der Umstellung des Testverfahrens im Jahr 2015.

  • Zugelassen nach ECE-R 44/04
  • Inegrierter linearer Seitenaufprallschutz (L.S.P. System)
  • Herausnehmbare Neugeboreneneinlage für Babys bis zu 3 Monaten
  • Höhenverstellbare Kopfstütze mit integrierter Gurtführung
  • Integriertes XXL Cabrio Sonnendach
  • Reisesystem tauglich in Kombination mit Kinderwagen von gb, CYBEX gb und anderen Herstellern

Idan

Idan & Base-fix

Der Idan ist in sechs Farbvariationen sowie in einer zusätzlichen Plus-Farbe und in der Fashion-Kollektion gb Day Dream verfügbar.

HIGHTECH-BABYSCHALE

BABYSCHALE IM TEST: gb IDAN

Der Schutz von Babys und Neugeborenen hat absolute Priorität – der gb Idan ist die perfekte Kombination aus höchsten Qualitäts- und Sicherheitsstandards und einem cleanem, eleganten Design. Funktionen wie der lineare Seitenaufprallschutz oder die energieabsorbierende Schale tragen dazu bei, den Schaden im Falle eines Unfalls auf ein Minimum zu reduzieren. Entwickelt von den führenden Sicherheitsexperten der Branche, gilt der Idan als komfortabler und vertrauenswürdiger Begleiter für jede Reise.

ADAC

PRAKTISCHE ISOFIX BASE - BASE-FIX

Im Sinne unserer Sicherheitsphilosophie, die der einfachen Bedienung im Allgemeinen und dem ISOFIX System im Speziellen einen hohen Stellenwert einräumt, findet sich im Zubehör dieser Babyschale eine praktische Base. Die Babyschale wird ganz unkompliziert eingerastet und kann ohne zusätzliche Sicherung mit dem Autogurt verwendet werden. Ein Indikator bestätigt den korrekten Einbau. Die Base-fix wird über die ISOFIX Konnektoren im Auto installiert, was zusätzliche Stabilität und Sicherheit bietet.

ADAC

TECHNISCHE DATEN

L 680 mm / B 440 mm / H 380 – 575 mm Babyschale Gewicht: 4,7 kg

DER BABYSCHALEN-TEST

So unterschiedlich Eltern auf der ganzen Welt auch sind, es gibt eine Sache, bei der sie sich alle einig sind: Die Sicherheit von Kindern steht an erster Stelle. Besonders im Auto ist dies ein Thema, bei dem keine Kompromisse gemacht werden sollten. Um die Auswahl der richtigen Babyschale für Eltern zu erleichtern, ist die Zulassung von neuen Sitzen weltweit durch Normen geregelt. In Europa gelten aktuell die Prüfnormen ECE R-44/04 und ECE R-129. Darüber hinaus werden Babyschalen von unabhängigen Testinstituten, wie zum Beispiel dem ADAC oder der Stiftung Warentest, geprüft. Wer hier als Testsieger hervorgehen möchte, muss strenge Prüfungen in verschiedenen Kategorien bestehen.

ADAC

Beispiel ADAC: Wie werden Babyschalen getestet?

Ein- oder zweimal im Jahr werden die Tests für Kindersitze und Babyschalen von einem Konsortium an verschiedenen Verbraucherorganisationen und Automobilclubs (ADAC, ÖAMTC, TCS, Stiftung Warentest) durchgeführt und veröffentlicht. Der Automobilclub ADAC testet die neuen Kindersitze und Babyschalen jeder Gruppe in einer Unfall-Simulation im Front- sowie Seitenaufprall. Der Frontaufprall wird mit 64 km/h und der Seitenaufprall mit 50 km/h getestet. Je nach Gewichtsgruppe werden verschieden große Dummys in unterschiedlichen Crashsituationen verwendet, um die jeweiligen Alters- und Gewichtsgruppen möglichst genau abzubilden. Neben den umfangreichen Sicherheitstests beeinflussen auch andere Kriterien, wie die Bedienung und Ergonomie, Reinigung und Verarbeitung sowie die Schadstoffprüfung das Testergebnis eines Kindersitzes oder einer Babyschale. Darüber hinaus wird auch der tägliche Gebrauch der Kindersitze mit richtigen Kindern geprüft.

ADAC

Warum ist der Kindersitz-Test so wichtig?

Die Testkriterien, z.B. beim ADAC Test, sind beträchtlich strenger als die der ECE R-44 Norm und werden stetig verschärft. So werden die Grenzen für kritische Messwerte kontinuierlich angepasst und die Kategorien überprüft. Seit 2011 werden Kindersitze beispielsweise auch im Hinblick auf Schadstoffbelastung geprüft. Auf diese Weise tragen diese Tests dazu bei, die Sicherheit von Kindersitzen und Babyschalen über die Jahre kontinuierlich zu verbessern.

Wir nutzen Cookies, um Ihnen die beste Benutzerfreundlichkeit zu bieten. Indem Sie unsere Services nutzen, stimmen Sie unserem Gebrauch von Cookies zu. Mehr Informationen